Gedankenblätter

Ich stehe an der Bushaltestelle. Der Wind bewegt die Blätter in den Bäumen. Er tanzt mir um die Nase und ich sauge die frische Luft ein. Ich liebe diese Stimmung.

Heute haben wir endlich mal keinen Nebel mehr, es hat nachts geregnet und durch die Wolkenfetzen blinzelt hin und wieder der Mond auf mich herab.

Meine Gedanken sind welke Blätter. Das Leben rüttelt an ihnen und reißt sie schließlich mit sich. Sie schwirren umher, einige fallen auf den Weg. Andere sammeln sich in Haufen, werden immer in der selben Ecke hin und her geblasen. Und einige fliegen hoch auf in die Luft.

Auf einem letzten Höhenflug.

Autor: Barbara Seyfarth

Informatikerin Embedded Systeme (Automotive, Industrial Solutions) Safety + Security Certified Professional for Software Architecture (Advanced Level) Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert