Bei Wind und Wetter

Was darf man nicht vergessen, wenn man an die See fährt? Richtig, den Lenkdrachen. Jens und ich ziehen aus um unseren Drachen steigen zu lassen.

Wind und Wetter gehören einfach zu einem Dänemark-Urlaub dazu. Gestern hatten wir noch wunderschönsten Sonnenschein heute dafür einen verregneten Morgen, einen milden Nachmittag und einen beeindruckenden Abend.

Auf unseren Spaziergang in der Abendsonne um 21:00 zieht eine Gewitterfront auf. Unsere erste Schätzung, wann die Front bei uns ist, liegt bei 30 Minuten.

Die flach stehende Sonne zaubert einen doppelten Regenbogen an den Himmel und beleuchtet das wilde Spiel der Wolken. 20 Minuten später ist das Wetter bei uns und wir flüchten uns vor dem Regen und dem Gewitter ins Haus.




Autor: Barbara Seyfarth

Informatikerin Embedded Systeme (Automotive, Industrial Solutions) Safety + Security Certified Professional for Software Architecture (Advanced Level) Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert